Seit zehn Jahren spielt Gerit Kling Dr. Jasmin Jonas in der ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“, immer donnerstags um 19:25 Uhr im ZDF. Wir haben uns mit der Schauspielerin über Genuss und Weihnachtstraditionen unterhalten.

Frau Kling, wenn Sie sich jetzt spontan entscheiden müssten, lieber Salat oder ein deftiger Eintopf?

Deftiger Eintopf!

Wie wichtig ist Ihnen eine gesunde, ausgewogene Ernährung?

Ich denke, dass das Maß bei allem, was wir essen und tun, entscheidend ist. Wichtig ist mir persönlich die Herkunft. Ich achte darauf, dass hauptsächlich regionale Produkte auf den Teller kommen.

Was findet man, wenn man einen Blick in ihren Kühlschrank wirft?

Leider oft nicht viel, die Kinder sind immer schneller…

Was ist für Sie Genuss?

Ein lecker’ Weinchen und gutes Essen mit Freunden.

Schwingen Sie selbst denn oft den Kochlöffel?

Sagen wir es so: Ich reiße mich nicht darum. Wenn, dann koche ich nach Fantasie – daher geht das auch leider mal in die Hose. Aber mein Mann kocht zu meiner Freude sehr oft. Wenn genug Zeit ist, zelebrieren wir das Kochen aber sehr gerne zusammen.

Gibt es ein spezielles Gericht aus dem Hause Kling?

Hühnernudelsuppe! Natürlich mit einem ordentlichen Suppenhuhn.

Was landet an Weihnachten bei Ihnen auf dem Tisch?

Da geht es bei uns traditionell zu. Gänsebraten ist bei uns der Klassiker.

Welche Kindheitserinnerungen verbinden Sie mit Weihnachten?

Oh, da gibt es viele. Wir hatten unsere festen Rituale. Wir haben immer viel gesungen und nach der Bescherung Gesellschaftsspiele gespielt. Das machen wir auch heute noch so.

Wie verbringen Sie in diesem Jahr die Feiertage?

Mit der ganzen Familie! Es geht bei uns immer reihum, jede Familie gestaltet für die andere einen Feiertag und lädt alle ein. Das ist immer sehr schön und auch praktisch, weil wir alle so nah beieinander wohnen.

Weihnachten ist für viele leider auch eine stressige Zeit. Was unternehmen Sie gegen den Stress?

Ich denke, dass wir uns vieles von dem Stress selbst auflegen. Wichtig ist doch, dass die Familie zusammen ist, und nicht, dass wir ein Fünf-Gänge-Menü zaubern. Mit der Einstellung vermeide ich Stress. Ansonsten gehe ich gerne über den Weihnachtsmarkt und trinke mal einen Glühwein oder Eierpunsch.

Wie sieht es dieses Jahr Silvester bei Ihnen aus: Wird es eher eine rauschende Party oder lieber unaufgeregt und gemütlich?

Eindeutig gemütlich. Silvester verbringe ich mit einem Mann idyllisch zu zweit. Ein bisschen Ruhe ab und zu, das tut einfach gut.

Wie sieht es im kommenden Jahr aus? Haben Sie wie so viele gute Vorsätze?

Das ist bei mit wie jedes Jahr: Immer nehme ich mir vor, mehr Sport zu treiben, mehr Bücher zu lesen, weniger Hektik aufkommen zu lassen, aber richtig geklappt hat es leider noch nie.

Was dürfen wir 2018 denn noch so von Ihnen erwarten?

Ich werde auf jeden Fall wieder für „Notruf Hafenkante“ vor der Kamera stehen. Ansonsten steht mir eine sehr spannende Filmarbeit bevor, worüber ich aber noch nicht reden darf ...

mittendrin. - Kundenmagazin

Der Winter naht und damit die gemütliche Weihnachtszeit. Genießen Sie die besinnlichen Tage mit unserer neuen Online-Ausgabe der mittendrin.

Land der Kontraste

Karge Wüstenlandschaften wie von einem anderen Stern, wildreiche Savannen und die Spuren der kolonialen Vergangenheit. Namibia!

Silvestersnacks

Essen gut, alles gut: Schmeckt’s dem Besuch, ist auch der Gastgeber glücklich. Mit diesen Appetithappen für die Silvesterparty starten Sie happy ins neue Jahr.