Wir haben uns mit der Kult-Blondine über pfälzische Küche und ihre Tochter Sophia unterhalten.

Frau Katzenberger, welche Küche ist besser: die mallorquinische oder die pfälzische?
Als Pfälzerin mag ich es natürlich gerne deftig und herzhaft, aber die mallorquinische Küche schmeckt mir auch sehr gut. Größtenteils ist sie auch gesünder. Wenn ich zu Hause bin, freue ich mich trotzdem immer über Zwiebelkuchen und Co., die es auf Mallorca nicht gibt.

Was findet man, wenn man einen Blick in Ihren Kühlschrank wirft?
Auf jeden Fall immer Eier! Für ein leckeres Frühstück dürfen die wirklich nicht fehlen: Rührei, Spiegelei oder Omelett... Lucas hat schon vorgeschlagen, ein paar Hühner für uns zu kaufen, weil wir so viele Eier essen.

Was ist Ihre absolute Lieblingsspeise?
Lucas und ich essen sehr viel Gemüse und Fleisch, da ich mich ja nach dem Programm von BodyChange ernähre. Aber am Fresstag – das ist einzige Tag der Woche, an dem man laut Programm essen und trinken kann, was man möchte – freue ich mich immer total auf einen Cheeseburger oder Spaghetti Bolognese!

Was essen Sie überhaupt nicht gerne und warum?
Ich bin kein Fan von Schnecken – die sollen schön in ihren Häusern bleiben...

Welches Gericht verbinden Sie mit Ihrer Kindheit?
Ein Gericht, was mich total an meine Schulzeit erinnert, ist auf jeden Fall Hühnersuppe. Die hat mir meine Mutter immer gemacht, wenn ich krank war. Auch was Typisches, was Mütter und Omas den Kindern gerne machen, sind Pfannkuchen – die mache ich meiner Tochter Sophia jetzt auch.

Ihre Mutter ist Gastwirtin und betreibt ein eigenes Restaurant. Hat Sie der Beruf Ihrer Mutter kulinarisch beeinflusst?
Meine Mutter hat mich sicher kulinarisch beeinflusst. Ich bin der Pfälzer Küche bisher immer treu gewesen. Im Bistro meiner Mutter gibt es auch sehr leckere Burger, das würde auch meine Liebe zu Burgern erklären.

 

 

Sie haben inzwischen ihre eigene Familie. Was bedeutet sie für Sie? Und was heißt es für Sie, Mama zu sein?

Mutter zu sein, hat mein gesamtes Leben um 180 Grad verändert! Als Lucas in mein Leben gekommen ist, hat sich schon einiges getan, aber durch Sophia fühlt sich mein Leben erst richtig komplett an. Sophia ist unser absoluter Lebensmittelpunkt.

Achten Sie bei Ihrer Tochter auf eine spezielle Ernährung und versuchen ihr hier etwas Bestimmtes mit auf den Weg zu geben?
Für mich ist sehr wichtig, dass sie alles bekommt und von allem probiert. Immer nur Kartoffelbrei gibt es bei uns nicht. Sie isst zum Glück gerne Gemüse und Obst, bekommt aber auch mal einen Babykeksbrei. Sophia hat es auch geschafft, mich zum Kochen zu kriegen, auch wenn ihr nicht immer alles schmeckt, was ich ihr mache (lacht).

Wer schwingt bei Ihnen zu Hause denn öfter den Kochlöffel? Sie oder Ihr Mann?
Ich muss ehrlich gestehen, dass Lucas um Längen besser kochen kann als ich, aber wir ergänzen uns in der Küche. Wenn ich den Kochlöffel schwinge, schmeckt es aber auch zunehmend besser. In meinem neuen Buch „Eine Tussi speckt ab!“, welches im Mai veröffentlich wird, habe ich auch meine Lieblingsrezepte aufgeschrieben – die kriegt wirklich jeder hin.

Was kochen Sie besonders gut?
Gerne eine Gemüsepfanne mit Hack. Hier schnippelt man sein Lieblingsgemüse klein, brät Hackfleisch an und schmeckt das Ganze mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer ab. Ganz einfach! Ein Geheimtipp, den Lucas mit in mein Leben gebracht hat, sind Spaghetti Bolognese mit einer Scheibe Gouda, statt Parmesan. Sieht wirklich komisch aus, aber es schmeckt einfach klasse, wenn der Käse auf der Sauce verläuft.

Haben Sie einen Lebenstraum, den Sie verwirklichen möchten?
Meine eigene Modekollektion machen und wieder als Schauspielerin vor der Kamera stehen. Aber mein großer Traum ist mit Lucas und Sophia schon wahr geworden.

mittendrin. - Kundenmagazin

Raffinierte Gerichte, neues Leben für altes Porzellan und unsere große Champignons-Reportage: das alles und noch mehr bringt die neue Ausgabe der mittendrin.

Die ungeschminkte Wahrheit

Stirnrunzeln oder Grinsen – wie wir uns fühlen, bringen wir nicht nur mit Worten, sondern auch mit unserer Mimik zum Ausdruck. Wir zeigen Ihnen, wie man sie liest.

Qualität im Kasten

Der beliebteste Speisepilz – wir waren bei einem der größten Produzenten Deutschlands zu Besuch, der PENNY das ganze Jahr mit frischen Champignons beliefert.