Kleine Alltagshelfer

Egal ob der Teig mal wieder nicht aufgeht oder das Essen angebrannt ist – mit den Tricks unserer Leser werden Sie ganz schnell zum Haushaltsprofi. Wir haben die besten Einsendungen für Sie ausgewählt. Und auch Sie können mitmachen: Senden Sie uns Ihre Tipps und Tricks an mittendrin@penny.de

50 x 10 €!

Schicken Sie uns Ihre besten Tipps und Tricks an mittendrin@penny.de und gewinnen Sie einen von 50 PENNY Einkaufgutscheinen im Wert von 10 €!

Tipps & Tricks

Step 1: Schablone anfertigen, Herzgröße ca. 10 x 10 cm. Roten Filz (Kaufhaus)
doppelt legen, mit Schneiderkreide aufzeichnen und ausschneiden.

Step 2: Karobänder, auch gekräuselte, unterschiedliche Folkloreborten, weiße Zackenlitze jeweils auf die Vorderseite der Herzen nähen und dann die beiden Herzhälften aufeinander stecken und mit weißem Zickzackstich zusammen nähen.

Step 3: Unterhalb der Borte weiße Filzzahl (Rayher) aufkleben (Klebestift von UHU Alleskleber extra stark). Mit der Lochzange oben mittig lochen und mit weißer Glanzkordel in variierender Länge am
Kranz aufhängen.

Für den Kranz brauchen Sie: Roter Filz (Kaufhaus), Herzschablone (ca. 10 x 10 cm) aus Papier, Schneiderkreide, Karobänder, auch gekräuselte, unterschiedliche Folkloreborten, weiße Zackenlitze, weiße Filzzahlen (Rayher), Klebestift (UHU Alleskleber extra stark), Stecknadeln, weiße Glanzkordel.

Statt „Haute Cuisine“ liest man neuerdings immer öfter „Oat Cuisine“. Denn Oat, also Hafer, erobert gerade unsere Teller. Als warmer Brei, kurz „Porridge“, ist er jetzt der Hit. Aus gutem Grund: Das Getreide liefert uns wichtige Nährstoffe, ist magenschonend und macht lange satt. Und außerdem ist so etwas Warmes im Magen schon morgens eine Wohltat.


So einfach geht’s: 300 ml Milch, 300 ml Wasser, 4 EL Honig und eine Prise Salz aufkochen lassen. 100 g zarte Haferflocken einrühren und 2–3 Minuten kochen lassen. Danach einige Minuten ausquellen lassen. In der Zwischenzeit 2 Äpfel waschen, halbieren, entkernen und würfeln. 30 g Haselnüsse hacken. Den Haferbrei in Schälchen verteilen, mit Äpfeln, Haselnüssen und dem Zimt bestreuen.

Kohlrouladen fülle ich, wenn es schnell gehen soll, mit dem Brät von ungebrühten Bratwürsten statt mit Hack. Direkt aus der Pelle auf die Kohlblätter drücken, verteilen und aufwickeln. Würzen ist nicht mehr nötig.
Tipp von Klaus Diller

Wenn Sie auf die Schnelle ein Geschenk einpacken wollen, das Preisschildchen z. B. auf Glas oder Porzellan einfach nicht abgehen will, nehmen Sie Nagellackentferner, denn dieser löst den Klebstoff. Außerdem ist es ein wunderbares Mittel, um die Computertastatur mit einem in Nagellackentferner getränkten Tuch zu reinigen. Daher ist es immer gut, Nagellackentferner im Haus zu haben!
Tipp von Doris Füller

Wachs aus der Kleidung entfernt man, indem man ein Löschblatt darauflegt und vorsichtig mit dem heißen Bügeleisen so lange drüberstreicht, bis das Wachs flüssig wird und vom Löschpapier aufgesaugt werden kann. Tipp von Eva Feher

Wenn der Mürbeteig zum Backen zu bröselig wird und man ihn dann nicht mehr richtig ausrollen kann oder die Plätzchen beim Ausstechen zerbröseln, dann gebe ich 1 bis 2 EL Sahne in den Teig. Damit wird er wunderbar geschmeidig, lässt sich gut ausrollen und ausstechen. Tipp von Beate Lingenfelder

Meine amerikanische Freundin Ann hat mir einen recht  lustig anzusehenden Trick beigebracht, wie man den Strunk eines Eisbergsalats ganz einfach rauskriegt. Den  Salatkopf mit beiden Händen über den eigenen Kopf heben (der Strunk guckt nach oben) und mit voller Wucht auf die Arbeitsplatte schlagen (mit dem Strunk nach unten). Den Salatkopf dann umdrehen, den Strunk rausdrehen, fertig. Das sorgt nebenbei für erstaunte Gesichter auf jeder Party!
Tipp von Sina Hübsch

Regenschirme können über die Jahre Wasser durchlassen. Damit sie den Regen wieder abweisen, besprühe ich sie von außen mit etwas Haarspray.
Tipp von Sonja Appel

Mit Coca-Cola bekommt man Rostflecken von Briefkästen, Fahrrädern und sonstigem Metall ab. Einfach Cola auf einen angefeuchteten Schwamm geben und die betroffene Stelle damit abreiben, dann mit klarem Wasser nachspülen und trocken reiben.
Tipp von Christian Kasten

Wer kennt es nicht? Die Kinder spielen in der Natur,  klettern auf Bäume und kommen mit Harzflecken auf der Kleidung nach Hause. Doch kein Problem: Einfach die Kleidung in eine Plastiktüte stecken und in die Gefriertruhe legen. Wenn sie komplett gefroren ist, lässt sich das Harz  entfernen, indem es brüchig wird und abfällt. Hartnäckigeren Harz muss man ggf. etwas abpulen. Anschließend mit  einem Küchenpapier oder Löschpapier heiß bügeln.
Tipp von Jessica Miedreich

In eine Schüssel füllt man Schafgarbentee (2 EL getrocknete Schafgarbe mit 500 ml kochendem Wasser überbrühen, 10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen). Anschließend gibt man dieselbe Menge Buttermilch dazu. Wer Lust hat, fügt einige Malvenblätter oder ein paar Tropfen Ringelblumenöl hinzu. Darin badet man seine Hände für etwa 10 Minuten. Anschließend gut abspülen.
Tipp von Ute R.

Wenn am Fenster (meist im Kinderzimmer) ein Fensterbild hing, kleben nach dem Ablösen meistens hässliche Tesafilm-Reste an der Scheibe. Diese Kleberreste gehen mit Babyfeuchttüchern ohne Mühe und Kraftaufwand weg. Einfach darüberreiben, bis der Kleber weg ist, anschließend wie gehabt die Fenster putzen und alles glänzt wieder. Dies hilft auch bei Prittstift oder anderen Klebern auf Scheiben und glatten Flächen!
Tipp von Annamaria W.

Im Sommer legen Ameisen ihre Straßen so an, wie es ihnen passt. Wenn eine Ameisenstraße mitten über die Terrasse führt oder dem Hauseingang sehr nahekommt, kann man diese ganz einfach unterbrechen: Man streut etwas Backpulver über die Straße, unterbricht sie durch eine Linie aus Zimtpulver oder durch ein paar Tropfen Spülmittel. Dies alles wirkt wie eine Barriere, die die Ameisen nicht überwinden können. Sie suchen sich dann einen anderen Weg und können umgelenkt werden. Eine Ameisen- und umweltfreundliche und nebenbei kostengünstige Abwehrmaßnahme.
Tipp von Ingrid V.

Einen großen Naturjoghurt im Kühlschrank zu haben ist eine feine Sache. Wenn man daraus lieber einen fettarmen Frischkäse machen möchte, geht das ganz einfach: In ein mittelgroßes Sieb ein Küchenkrepp einlegen und auf eine Abtropfschüssel stellen, sodass das Sieb frei steht oder hängt, und den Joghurt hineingießen. Über Nacht tropft die Flüssigkeit komplett ab und am nächsten Tag haben Sie einen leckeren Frischkäse, den Sie z. B. als Brotaufstrich genießen können (eventuell leicht nach Geschmack würzen oder naturbelassen aufstreichen).
Tipp von Karin B.

Wenn die Kerzen einige Stunden im Gefrierfach lagen, brennen sie schön gleichmäßig und flackern nicht so. Auch brennen sie langsamer und tropfen viel weniger.
Tipp von Teresa W.

Wer kennt das nicht? Hat man eine Dusche mit Tür, so sieht man trotz des täglichen Abziehens und anschließendem Abtrocknen mit einem Handtuch nach einiger Zeit immer wieder Kalkflecken. Hier ein einfaches Mittel: Nach Bedarf und Lust einfach eine Zitrone halbieren, Kerne entfernen und mit in die Dusche nehmen. Während des Duschens reibt man die Wände mit der aufgeschnittenen Zitronenfläche in kreisenden Bewegungen ab. Anschließend einfach die Duschscheiben und -armatur mit klarem Wasser abspülen. Fertig. Sieht aus wie neu!
Tipp von Andrea T.

mittendrin. - Kundenmagazin

Festliche Rezepte, Foodpairing, tolle Basteltipps aus Papier oder unsere große Möhrenreportage: Spannende Themen aus der neuen Ausgabe der mittendrin.

Rätselspass

Knifflige Wortspiele, lustige Bilderrätsel oder klassisches Kreuzworträtsel: mit dem mittendrin. Rätselspaß für Groß und Klein . Mitmachen und tolle Preise gewinnen.

Papierpoesie

Aus dem einfachen Werkstoff können richtige Kunstwerke enstehen. Wie wäre es mit einfachen, aber effektvollen Papiertannen fürs Fenster oder Papiergirlanden?!